Nase bohren: Wir Menschen neigen leider dazu uns regelmässig in der Nase zu buhlen… warum allerdings tun wir das?

Schon mal so richtig genüsslich in der Nase gebohrt?

Also mal von ganz von vorne. Grundsätzlich ist mir das ja egal wo und wann sich wer auch immer mit seinen Fingern rumfummelt…

Nase bohren ist so eine Sache: Allerdings ist es doch sehr verwunderlich, dass vor allem Männer gerne mal genüsslich unbemerkt an der Ampel stehend, all ihre zur Verfügung stehenden Fingerchen dafür nutzen ein noch tieferes Loch in die Nase zu kreieren als es ohnehin schon mitten im Gesicht auftaucht. Ehrlich jetzt. Muss Nase bohren denn sein und ist das überhaupt so gesund das zu machen?

Alarmierend schreien Ärzte auf, die uns vermitteln wollen, dass das Nase bohren eigentlich doch schädlicher ist als man es bislang vermutet hat. Denn sicher ist auf jeden Fall, dass beim Bohren jede Menge kleine Äderchen verletzt werden.

Als mein Bruder und ich klein waren, sind wir mit unserer Oma sehr häufig im Krankenhaus gewesen. Warum? Mein kleiner Bruder hatte als Kleinkind sooooo grosse Nasenlöcher, dass seine Lieblingsbeschäftigung zwar nicht Nase bohren war, er sich aber regelmässig Murmeln da rein gesteht hat. So kleine Glaskugeln, die meines Wissens nach heutzutage nicht mehr erlaubt sind. Jedenfalls haben die Ärzte ihm da tatsächlich mal insgesamt 7 kleine Murmeln rausgeholt. Verständlich dass die kleinen Dinger mitttlerweile nicht mehr erlaubt sind.

Ob man sich nun was da rein steckt oder nur den Finger dazu missbraucht, um sich während der Ampelzeit im Gesicht zu befriedigen und in der Nase bohrt, schädlich ist es allemal und unschön anzusehen sowieso.

Die Nasenscheidewand ist ein recht empfindliches Gebilde. Wenn wir uns also jedesmal ungeniert darin rumbohren, sollten wir wissen, dass durch die Verletzungen der Schleimhäute Keime über die Finger eindringen können. Das wiederum führt zu chronischen Verletzungen der Nase und das hat das ungenierte Popeln in der Nase zur Folge.

Ui da fällt mir ein warum schmecken Popel eigentlich so salzig?

Und tut jetzt nicht so als hättet ihr das Nase bohren noch nie probiert! Ich hab das als Kind ständig gemacht, naja was soll ich sagen ich bin auch eher der Salztyp. Also Popel entstehen durch das Nasensekret, das wiederum ähnlich wie bei unseren Tränen schmeckt deshalb salzig, weil unser Körper, also der eines Erwachsenen 150 bis 300 Gramm Salz enthält. Du glaubst es nicht dann lass die kleinen Fingerchen das mal erkunden und ab da mit in den Nasentunnel.

Allerdings sollten die Händchen schon sauber sein. Das findest du ecklig dann musst du jetzt ganz stark sein. Da Nase und Mund ohnehin zusammenhängen, essen wir alle zwangsweise den ganzen Tag über mehr als eine Portion Popel. Das tolle daran. Die sind nicht mal ungesund. Denn was auf nartürliche Art und Weise aus deinem Körper kommt kann da auch wieder ruhig wieder rein.

Wie gesagt Hände waschen vorher und nachher, den Viren die Türe versperren und seinen Nasenuntergang ruhig mal entspannt geniessen, aber doch bitte nicht im Auto neben mir an der Ampel. ;D

Mehr von mir? Gibt es hier immer in meinem BLOG! Klicke unten und abonniere!

Wenn Du mal sehen willst, ob ich auch in der Nase bohre…oder nicht…dann schau Dir doch mal auf meiner Webseite www.sharyreeves.de meine Fotos an… PickMe!